icon
Geronimo
Beiträge: 43
Hallo, wir möchten demnächst einen Ausflug nach Costa Rica machen, was ist am Grenzübergang in Paso Canoas zu beachten? Wir wollen auch einiges an Geschenken mitbringen, wie hoch ist die Zollfreigrenze in Costa Rica? Ich habe schon gesucht aber ich finde speziell dazu keine Informationen.

Gruß Geronimo
2011-09-14 23:41
MajorTom
Beiträge: 27
iconGeronimo:
Hallo, wir möchten demnächst einen Ausflug nach Costa Rica machen, was ist am Grenzübergang in Paso Canoas zu beachten? Wir wollen auch einiges an Geschenken mitbringen, wie hoch ist die Zollfreigrenze in Costa Rica? Ich habe schon gesucht aber ich finde speziell dazu keine Informationen.

Gruß Geronimo



Hallo Geronimo,

in aller Regel ist das recht schmerzfrei. Für die Einreise in Costa Rica benötigst du ein Rückreiseticket, ein Busticket reicht völlig. Eine Verkaufsstelle der costaricanischen Busgesellschaft Tracopa befindet sich in Paso Canoas. Das wars schon. Zollfreigrenze pro Person liegt, wenn sich nichts geändert hat bei 500 $. Solltest du mehr dabei haben gibt es lediglich einen Vermerk in den Pass, damit darfst du die nächsten 6 Monate nichts mehr einführen. Gute Reise.
2011-09-15 05:00
Helge-Bln
Beiträge: 3
Gerade die Beamten auf der costaricanischen Seite haben so ihre eigenen Gesetze bzw. haben von ihren Gesetzen keine Ahnung. Da kommt es oefter mal zu "Unstimmigkeiten" Wer kein Busticket vorzeigen kann hat die Moeglichkeit gegen ein kleines "Entgelt" den Beamten froehlich zu stimmen.
2011-09-16 01:20
El_Hombre
Beiträge: 25
iconHelge-Bln:
Gerade die Beamten auf der costaricanischen Seite haben so ihre eigenen Gesetze bzw. haben von ihren Gesetzen keine Ahnung. Da kommt es oefter mal zu "Unstimmigkeiten" Wer kein Busticket vorzeigen kann hat die Moeglichkeit gegen ein kleines "Entgelt" den Beamten froehlich zu stimmen.


Ich hatte neulich die Möglichkeit so etwas zu beobachten. Eine Frau brachte unzählige Kisten mit Ware nach Canoas, wo ja nur 500$ erlaubt sind. Nach einer Zahlung von 30.000 Colones konnte sie völlig ohne Kontrolle passieren, wo hingegen bei anderen in jedem Koffer gekramt wurde...
2011-10-31 03:07
Panaleman
Beiträge: 16
iconEl_Hombre:
iconHelge-Bln:
Gerade die Beamten auf der costaricanischen Seite haben so ihre eigenen Gesetze bzw. haben von ihren Gesetzen keine Ahnung. Da kommt es oefter mal zu "Unstimmigkeiten" Wer kein Busticket vorzeigen kann hat die Moeglichkeit gegen ein kleines "Entgelt" den Beamten froehlich zu stimmen.


Ich hatte neulich die Möglichkeit so etwas zu beobachten. Eine Frau brachte unzählige Kisten mit Ware nach Canoas, wo ja nur 500$ erlaubt sind. Nach einer Zahlung von 30.000 Colones konnte sie völlig ohne Kontrolle passieren, wo hingegen bei anderen in jedem Koffer gekramt wurde...


Von solchen "Geschäften" hört man ja öfter, haben die denn ganz offen die Hand aufgehalten, woher weißt du nach San Jose unternommen und musste ein paarmal grübelen. An der Grenze zu Panama hält der Bus an, man muss sein Handgepäck nehmen und die 500 Meter auf costaricanischem Boden zur Grenzstation gehen. Da kann der eine oder andere Schmuggler ganz problemlos seine "Ware" jemand anderem in die Hände drücken und läuft ohne zum Zoll weiter weiter. :blink:
2011-11-02 03:24
El_Hombre
Beiträge: 25
Nein gesehen habe ich das nicht, ich habe es vom Guide einer Excursion erfahren. Aber das war auch für alle Anwesenden offensichtlich das da geschmiert wurde. Alle Reisenden mussten den Koffer aufmachen und viele bekamen den berüchtigten Stempel in den Pass, womit man drei Monate nichts mehr einführen darf. Nur die Frau mit den unzähligen Paketen marschierte ohne Kontrolle schnurstraks am Zoll vorbei... :confused:
2011-11-03 19:35
icon
Home | Forum | Impressum | Kontakt
Copyright © 2013 www.latino-portal.com