icon
carolita
Beiträge: 6
Hallo,
ich hoffe mir kann von Euch jemand weiterhelfen...

Ich war nach dem Abitur vergangenes Jahr für 3 Monate als Aupair auf einer Estancia in Paraguay und habe in diesem Jahr ein Praktikum über 2 Monate dort abgeleistet. Ich habe mich dort sehr wohl und heimisch gefühlt und einige enge Freundschaften geschlossen.

Daraufhin habe ich einen paraguayischen Freund zu uns nach Deutschland zum Gegenbesuch eingeladen. Auch er wurde hier sehr schnell akzeptiert und zeigte immer wieder seinen Willen zu helfen und mit anzupacken. So bekam er schließlich von einer Spenglerei in meinem Heimatort Oberstdorf/Allgäu das Angebot zu einer Berufsausbildung mit begleitendem Berufschulbesuch. Damit hätte er natürlich nicht nur hier in Deutschland sehr gute Berufsaussichten, sondern auch in seinem Heimatland. Da man dort ja schon für die grundlegenden Schulen Schulgeld bezahlen muss reichte in seiner relativ armen Familie das Geld zu einer abgeschlossenen Berufsausbildung nicht.

Da ich selbst die Armut und große Arbeitslosigkeit dort miterlebt habe, hat sich meine Familie nun entschlossen diesem Freund und seiner Familie das nötige Geld vorzustrecken bzw. zu schenken, um in Form eines kleinen „almacen“ eine Lebensgrundlage für die 13köpfige Familie zu schaffen.
Um ihm einen weiteren Aufenthalt hier in Deutschland zu ermöglichen versucht er nun ein Visum für die Ausbildung hier in Deutschland zu beantragen.
Nun wollte ich sie um Auskünfte oder weitere Informationen zu Paraguay bitten, vielleicht kennen sie ähnliche Fälle oder auch andere Möglichkeiten eines längeren Aufenthaltrechts


Vielen Dank schonmals und herzliche Grüße!!
Carola
2010-09-01 18:06
icon
Home | Forum | Impressum | Kontakt
Copyright © 2013 www.latino-portal.com