icon
tabeamon
Moderator
Beiträge: 123
Seit 08.10.2007 sind meine Liebe Abigaíl und ich glücklich verlobt...

...und haben diese Woche angefangen für die "boda civil" zu planen!

Erste Überraschung: Heiraten 2 Honduraner bestellt man das Aufgebot beim Standesamt 15 TAGE vor der Hochzeit! Ist nur einer Honduraner (Abigaíl) und der andere "Ausländer" (ich) ist die Frist 3 MONATE! Krass aber wahr!

Folgende Unterlagen hat die "Municipalidad" von MIR angefordert:

- Partida de nacimiento = Abstammungsurkunde!?
- Examen de SIDA = Aidstest!
- Kopie der Cedula = Personalausweis oder Reisepass!?
- Ein Papier das aussagt das ich Soltero = Ledig bin!
- Solvencia = ??? Was immer das ist ???

Hat jemand mit den Unterlagen Erfahrungen!?

Habe schon etwas im Forum gelesen und einige sagen es geht auch manchmal ohne "Ledigkeitsbescheinigung" (bei der ja auch erst mal Papiere von meiner Verlobten nach Deutschland müssten, bevor mir Deutschland die ausstellt)! Einige schreiben das eine Meldebescheinigung die "ledig" aussagt oder ne vom Notar beglaubigte Aussage von 2-3 Zeugen die mich kennen und bestätigen das ich ledig bin ausreicht!

Bin echt dankbar für jeden Tipp!

PS: Dachte letzte Woche noch... "noch über 3 Monate.. ach sind wir früh dran..." DENKSTE! :)
2010-04-28 23:42
petes
Moderator
Beiträge: 85
Hallo

ich gehe einmal davon aus, das die Papiere die gleichen sind, die bei einer Hochzeit in Perú notwendig waren.

Also:
- Die partida de naciemento = Geburtsurkunde = besser aber ist die Abstammungsurkunde, weil dort anders lautende Geburtsnamen, die z.B. durch Adoption entstanden sein können vermerkt sind.

- Aidstest, war als solches in Perú nicht deklariert, es war eine ärztliche Untersuchung notwendig, bei der Blut entnommen wurde (AIDSTEST als möglich) und ein der Oberkörper geröngt wurde. Machs am besten vor Ort, Deine Novia kann Dich da sicherlich bei der Auswahl unterstützen. In der Regel wissen die Schwiegermütter am Besten Bescheid.

- Cedula, weiss ich jetzt auch nicht. Aber eine Kopie vom Reisepass ist notwendig, bei uns war sogar eine 2. Kopie mit dem passenden Einreisestempel notwendig.

- das Paper, das aussagt, das Du soltero bist ist hier eine Meldebescheinigung Deiner zuständigen Meldebehörde.

- Solvernica wird ein Einkommensnachweis sein.

So das wars, aber jetzt kommt es noch:

ALLE PAPIERE FÜR DEN AUSLANDSEINSATZ MUSST DU VON DEINEM REGIERUNGSBEZIRK UND DEM KONSULAT ODER DER BOTSCHAFT NOCH ÜBERBEGLAUBIGEN LASSEN.
Für die Abstammungsurkunde ist sogar die für den Bezirk zuständige Behörde ausschlaggebend (falls Du nicht im gleichen Bezirk noch wohnen solltest).

Danach ist dann noch die Beglaubigung im Generalkonsulat oder Botschaft notwendig.

So, wenn Du nun 1 und 1 zusammenzählst, kommst Du sicherlich leicht auf mehrere Wochen, wenn Du die zuständigen Behörden und das Konsulat/die Botschaft nicht in erreichbarer Nähe hast.

Ich wünsche Dir einen guten und schnellen Erfolg. Bei mir hatte alles 2 Monate gedauert, da ich nicht mehr dort wohne, wo ich geboren bin und auch das Generalkonsulat nicht gleich um die Ecke liegt.

Ich hoffe, Die etwas helfen zu können. Dann Mann los.... sportlich ist es allemal.

Kannst ja auch einmal die Beiträge im Perú-Teil lesen. Vielleicht hilfts.
2010-04-28 23:43
mariela
Moderator
Beiträge: 72
Hallo vielleicht kann ich Dir weiterhelfen ! Wenn ich Dich richtig verstehe läuft Deine Heirat über die Honduranischen Behörden. Was die Sache nicht unbedingt erleichtert kommt immer auf die Beamten vor Ort ab. Also ich habe im September in Honduras geheiratet, und habe die ganzen Fragen in dem von mir zuständigen Standesamt erfahren. Da ich Sicher gehen wollte das hier in Deutschland auch alles anerkannt wird. Wäre für Dich bestimmt auch das beste weil Du dann auch ein direkten Ansprechpartner hast Also um mal auf das wesentliche zu kommen. Du brauchst so oder so ein Ehefähigkeitszeugnis,(international) Dafür brauchte ich in meinem Fall:

von meiner damls verlobten:

Kopie des Reisepasses ,
aktuelle Geburtsurkunde ,
Ehefähigkeitszeugnis,

wenn sie schon mal verheiratet war :

Heiratsurkunde aus der letzten Ehe, und Scheidungsurteil bei dem fall wäre es ja so das Dir das Schreiben aktuell ausgestellt wird,und somit eine Ledigkeitsbescheinigung entfällt wenn die Scheidung nicht länger her ist,

wenn sie nocht nicht verheiratet war:
brauch sie nur die Ledigkeitsbescheinigung.

für alles brauchst Du eine Überbeglaubigung der Hondurianischen Botschaft, also die sogenannte Apostille,
und vielleicht für alles ne deutsche Übersetzung eines vereidigten Übersetzers. ( Ist aber auch vom Beamten abhängig )
Übersetzungen wenn es geht in Honduras Übersetzen lassen ist viel günstiger. ( z.B.Ich mußte für ein Din 4 Blatt beidseitig übersetzen 190 Eur zahlen )
Du müßtest vorweisen :

Gültige Ausweis oder Reisepass
Abstammungsurkunde,neu vom Geburtsstandesamt,
Ledigkeitsbescheinigung

So das wäre es erstmal, wenn Du DEin Ehefähigeitszeugnis erstellt bekommen hast brauchst Du dafür auch ne Apostille, sowie für Deine Ledigkeitsbescheinigung.
Also das alles zu organisieren hatte bei uns 3 Monate gedauert, aber es kann natürlich schneller gehen..Liegt ja auch an den Behörden.
Aber wie gesagt am besten wäre es sich bei Deinem zuständigen Standesamt zu informieren, da die Anforderungen doch abweichen können.
Nachdem wir die Papiere zusammen hatten. Ging es recht zügig ,bin nach La Ceiba habe dort beim Standesamt die Papiere abgegeben und wir haben 3 Tage später geheiratet. Bei uns wurde ne Ausnahme gemacht weil wir hätten die Papiere auch 14 Tage vorher einreichen müßen, aber da ich diese erst spät bekam ging es halt nicht. Daswars erstmal ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen... Viel Glück und alles
2010-04-28 23:43
icon
Home | Forum | Impressum | Kontakt
Copyright © 2013 www.latino-portal.com