icon
tabeamon
Beiträge: 123
Es gibt einen offiziellen Bußgeldkatalog, aber es wird ein wenig schwierig sein, die genauen 'Preise' zu erfahren, weil er immer auf dem 'x veces el salario mínimo' beruht, das je nach Staat unterschiedlich ist (es gibt 3 Zonen). Bußgelder werden nie an Ort und Stelle kassiert, sondern sind immer mit einem 'Besuch' der Polizeistation verbunden, der unter Umständen sehr langwierig sein kann. Du zahlst Deine Strafe immer an einer speziellen Kasse, und Dir wird immer ein offizieller Zahlungsbeleg mit Stempel und Unterschrift gegeben. Wenn eins von all diesen Dingen nicht zutrifft, sitzt Du möglicherweise der Korruption auf :x . Um sich zu wehren, genügt meiner Erfahrung nach oft lediglich die Frage, wo sich das Büro der 'Contraloría Interna' befindet, und schon geht alles legaler zu. Wenn nicht, die Namen der Betroffenen 'oficiales' notieren, tatsächlich das Büro besuchen und eine Anzeige erstatten... 8)

In Mexico gibt es keine Diesel-Autos; lediglich die größten Trucks fahren damit. Daher wird es möglicherweise sehr schwierig sein, in der Provinz und innerhalb größerer Städte Diesel zu bekommen, weil nur wenige Tankstellen diesen Treibstoff anbieten - meist nämlich nur dort, wo die Haupt-Truck-Routen sind.
Der Benzin-Preis für 'Magna' (87 Oktan) war im Juli happige 5,76 Pesos pro Liter und er steigt monatlich. :x
2010-05-07 01:05
chimalis
Beiträge: 7
hey,

danke für deine info...sehr interessant..im ernst, es gibt kein benzin?? und wenn man unterwegs mit dem auto ist..ich meine, soll man mit kanister nehmen??









______________
ARTES - Kunst
2013-03-27 08:53
TimoSZ
Beiträge: 8
Ich meine gehört zu haben, dass es verboten ist zusätzliche Kanister mitzuführen. Sicherlich kannst du es drauf ankommen lassen, jedoch würde ich mich erst informieren. Viele Polizisten nutzen die Gunst der Stunde und kassieren direkt auf der Straße
2013-06-25 07:11
Gisela
Beiträge: 8
Hallo zusammen, Bußgelder werden nie an Ort und Stelle kassiert?, also das sehe ich anders. Und immer mit einem 'Besuch' der Polizeistation verbunden ist wohl auch etwas übertrieben. In Mexiko herrscht sehr wohl Korruption. Am besten nix schreiben wenn man keine Ahnung hat. Viele Grüßee
2013-07-06 11:01
dilldapp
Beiträge: 1
Hola! Als ich vor 15 Jahren in Cd. Juarez wohnte und arbeitete musste ich auch Autofahren. Mein Chef sagte:Vergess alle Führerscheine. Dein Führeschein sind 20$ in 5$ Noten. Die must du immer dabei haben.Mich hat die policia abends mal andehalten. Ich war nicht zu schnell, hatte keine rote Ampel überfahren und nichts getrunken.Dann ist der Bulle ums Auto und hat nach den Lichtern geschaut. Alles ok. Dann hat er mir mit seinen schweren Militärstiefeln ein Rücklicht kaputtgetreten. Er hat seine 5$ kassiert und gut wars. Es gab da 2 Polizeitruppen.Die Stadtbullen hatten rote Autos .Die Staatsbullen blaue Autos. Blöderweise waren die Taxis grün-weiß und am Anfang hatte ich immer diese im Blick und ich habe versucht die blauen und roten Polizeiautos zu überholen. Damals ging es noch recht zivil zu. Die Stadt war in der Hand des Juarezkartells und jeder wusste wer der jeffe war und wo er wohnte. Eines Tages war er tot und in der brachen überall Schießereien aus. Die beiden Polizeitruppen lieferten sich in der downtown ein Gefecht um die Verteilung der Drogengelder. Resultat waren 15 tote Bullen. Nach 3 Wochen war alles verteilt, sie hatten einen neuen jeffe und es war wieder Ruhe. :mad:
2015-08-05 09:56
icon
Home | Forum | Impressum | Kontakt
Copyright © 2013 www.latino-portal.com