icon
hans_mr
Beiträge: 13
Hallo,

ich recherchiere gerade die Anforderungen für ein Arbeitsvisum in Peru. Auf der offiziellen Seite der Migrationsbehörde http://www.digemin.gob.pe/ steht zwar alles soweit beschrieben was man benötigt, ich habe aber gehört dass es bspw. für Spanier andere Anforderungen gibt wie z.B. für deutsche Staatsbürger. Ebenfalls (was auch für die Jobsuche relevant ist) muss die Firma wohl beschreiben dass sie einen Ausländer beschäftigen möchte mit speziellen Kenntnissen, für welche der lokale peruanische Arbeitsmarkt nichts hergibt. Er werden zuerst Peruaner beschäftigt bevor man sich extern was reinholt ;-)

Hat jemand Erfahrung wie es mit dem Arbeitsvisum genau abläuft? Ich glaube das Arbeitsministerium muss auch noch (danach glaube ich) seinen Senf dazugeben, mit Erhalt des Visums sollte dann dem Carné de Extranjería nichts mehr im Wege stehen.

Besten Dank!!
2013-11-26 23:44
reinard
Beiträge: 6
Es gibt keine Unterschiede bei den Anforderungen und Dokumenten für das Arbeitsvisum in Peru, es gelten die gleichen Voraussetzungen für Spanier und Deutsche. Der vorhandene Arbeitsvertrag muss durch die Firma dem Arbeitsministerium vorgelegt werden (wie bei allen Arbeitsverträgen), sobald dieser Bestätigt ist werden die Unterlagen beim Digemin vorgelegt. Die haben auf ihrer Webseite eine Option um einen Termin dort zu machen den braucht man auf jeden Fall, wenn man nat. alle Dokumente soweit beschafft hat.

Der Arbeitsvertrag sollte klar ergeben dass es auf dem lokalen Arbeitsmarkt keine Fachkräfte für den Job gibt, sprich es kann kein Peruaner für die Stelle gefunden werden. Das funktioniert am besten mit einer besonderen Spezialisierung, oder einem Produkt oder Service welches es in Peru nicht gibt; deshalb sollte es leichter fallen wenn man bei einer deutschen Firma eine Anstellung findet, was ebenfalls nicht so einfach ist.
2013-12-16 15:40
icon
Home | Forum | Impressum | Kontakt
Copyright © 2013 www.latino-portal.com