icon
CostaKlaus
Beiträge: 11
Ich habe eine Busreise (4 Tage) nach Panama City gebucht, einen Tag gibt es einen Ausflug nach Colon mit Besichtigung der Freihandelszone. Nun wurde mir gesagt man kann die Waren, welche man dort kauft nicht einfach mitnehmen sondern alles wird nur versendet. Ist da was wahres dran? Mich interessiert z.B. ein iPhone oder ein guter Plasma-TV.

Klaus
2011-09-17 02:42
Geronimo
Beiträge: 43
Wir waren neulich wieder mit einer Bustour in Panama City, eine 5 Tagesreise, sehr interessant mit Besichtigung der Freihandelszone Colon. http://www.viajespanacos.com/viajespanacos/index.php/internacional/ciudad-de-panama

Zu Colon kann ich folgendes sagen:

Zuerst begibt man sich zum Eingang, zeigt den Reisepass vor und erhält ein Ticket welches mehrere Tage gültig ist. Und dann kann es schon losgehen. Colon ist die zweitgrößte Freihandelszone der Welt nach Hongkong, dementsprechend gibt es dort unzählige Geschäfte in welchen Waren von Centartikel bis zum hochwertigen TV-Gerät, Möbel, Kühlschränke usw. zu kaufen gibt. Es gibt dort zwar keinerlei Restaurants aber an einigen Imbissbuden kann der Hunger mit ein paar Snacks gestillt werden.

Beachten sollte man dass in den meisten Geschäften die Waren nur in größeren Mengen verkauft und diese zumeist dann von dem Geschäft an seinen Bestimmungsort verschifft werden. Kosten für die Verschiffung und Verzollung betragen 25% vom Warenwert. In einigen Geschäften ist es auch möglich Waren einzeln zu kaufen allerdings sollte man beachten dass dies in Colon nicht gerne gesehen wird und die Möglichkeit besteht dass am Ausgang alles beschlagnahmt wird. Aber wo wären wir denn in Panama wenn es für jede Regel nicht auch mindestens ein Schlupfloch geben würde. So betätigen sich innerhalb der Freihandelszone einige (oder alle) Taxifahrer auch als Schmuggler, welche einem die Ware gegen ein Entgelt nach draussen fahren, auf eigenes Risiko versteht sich. Sollte der Taxifahrer erwischt werden ist alles weg, daran sollte man denken. Wir haben für ca. 10 randvolle Plastiktüten 20 US Dollar bezahlt. Einfach einen Taxifahrer ansprechen. Man kann natürlich sein dort gekauftes iPhone in eine Tasche stecken, das kontrolliert kein Mensch, bei einem 55 Zoll Plasma TV wird es schon etwas schwieriger :rolleyes:

Viele Waren in Colon stammen direkt aus China, sehen gut aus und sind sehr billig, allerdings halten diese eben auch nur kurze Zeit. Wir hatten uns mehrere Dutzend Badehandtücher liefern lassen und konnten zuschauen wie diese nach dem Waschen ohne Farbe aus der Waschmaschine kamen... :cry:

Fazit: Colon ist eine Prima Gelegenheit Waren günstig einzukaufen, ganz besonders für Wiederverkaüfer. Die Geschäfte in Colon sind auf solche Grosshändler eingerichtet und arbeiten auch sehr professionell. Aber auch für den Touristen besteht so die Möglichkeit in kleinen Mengen Dinge zu kaufen die man zu diesem Preis nirgends bekommt. Die Stadt Colon würde ich selbst niemandem empfehlen, Colon ist eine sehr unschöne Stadt, mal vorsichtig ausgedrückt und die Kriminalität dort ist extrem. Also, am Ausgang der Freihandelszone ein Taxi besteigen und nur weg von dort.
2011-09-18 20:32
BrittaCR
Beiträge: 12
Ein toller Bericht, vielen Dank. Wir sind gerade in Panama-City und wollen diese Woche nach Colon fahren. Dieses Einkaufsparadies soll ja recht groß sein, gibt es eigentlich einen Stadtplan oder Geschäftsverzeichnis von dort? Bei der karibischen Hitze möchte man ja nur ungern stundenlang suchen.

Britta
2011-09-19 22:50
Geronimo
Beiträge: 43
Hallo Britta,

wenn du durch den Eingang der Zona Libre kommst kiegen liegen dort überall Verzeichnisse herum, das sind richtige dicke Wälzer, nimm dir einen, sind kostenlos. Dort ist auch ein Straßenverzeichnis enthalten, sowie jeder Shop ist dort aufgeführt.
Zum "Vorschnuppern" kann ich dir diese Seite empfehlen: http://colonfreezone.com/

Geronimo
2011-09-20 00:53
Geronimo
Beiträge: 43
Hier ein paar Fotos von der Zona Libre in Colon














[Zuletzt bearbeitet Geronimo, 2011-09-22 00:51]
2011-09-22 00:46
Panaleman
Beiträge: 16
Dein Hinweis auf die Kriminalität in Colon ist mehr als berechtigt, denn Colon ist eine der gefährlichsten Städte in Panama. Die Arbeitslosigkeit in Colon beträgt mehr als 40%. In Colon wurde bis vor wenigen Jahrzehnte die Ware aus den Schiffen noch per Hand entladen, heute geschieht dies fast vollautomatisch. So ist die unter anderem die sehr hohe Arbeitslosigkeit zu erklären. Gerade Nachts ist Colon ein Eldorado von Drogenbanden, welche Nachts und auch Tagsüber auch mit Schusswaffen ihre Rivalitäten austragen. Als Tourist sollte man sich auf keinen Fall Abends in den Straßen bewegen, die Armenviertel erst recht nicht. Am besten bewegt man sich in Colon in einem registrierten gelben Taxi (auf keinen Fall ein Kollektivtaxi).

Achtung: In Panama besteht Ausweispflicht für Ausländer. Also mindestens eine Kopie des Reisepassses mit den Einreisestempeln bei sich führen.
2011-09-27 20:51
icon
Home | Forum | Impressum | Kontakt
Copyright © 2013 www.latino-portal.com