icon
vsocro
Beiträge: 34
Wir wollen im Nov einen Abstecher nach Bolivien machen , von Peru aus kommend. Reicht zur Einreise der normale gelbe Impfausweis wo die Gelbfieberimpfung mit eingetragen ist oder gibt es spezielle Impfzertifikate? Wird das überhaupt bei der Einreise (beim Übergang Desaguadero) kontrolliert?
2010-04-25 10:25
volki2001
Beiträge: 32
Uns fragte kein Mensch nach Impfpässen 30 Tagestempel rein un weitergings. Bei der Einreise von Brasil in San Mateo bekamen wir 90 Tage und auch hier fragte niemand nach Impfungen. Aber wenn man den Impfpass dabei hat ist es sicher nicht verkehrt.
2010-04-25 10:25
vsocro
Beiträge: 34
Unsere Flüge sind für den August 2010 gebucht, dann geht es auf nach Bolivien.
Ich war jetzt schon mal in der Bolivianischen Botschaft um einige Sachen zu erledigen.
Da ich mit einer bolivianischen Frau verheiratet bin ist das alles natürlich viel einfacher als wenn man dort als Fremder auftaucht.
Unsere Kinder haben wir gleich erst mal als Bolivianer einschreiben lassen. Wir können dann in Bolivien noch eine doppelte Staatsbürgerschaft daraus machen, wenn die das wollen.
Bei mir ist der Fall nicht ganz so einfach.
Als Tourist bräuchte ich kein Visum bis zu 3 Monate, da ich aber vor habe länger zu bleiben gilt folgendes:

Personen, die folgende Anliegen haben, beantragen ein Visum für einen bestimmten Zweck:
In meinem Fall:
Vorübergehende Verlegung des Wohnsitzes oder Einwanderung.
Dieses Visum hat eine Gültigkeit von 30 Tagen. Bei Einreise nach Bolivien kann dieses Visum bei der Einwanderungsbehörde für einen bestimmten Zeitraum verlängert werden.
Für die Beantragung eines Visums für einen bestimmten Zweck sind folgende Unterlagen vorzulegen:

1.)- Formular für die Beantragung eines Visums – Original und Fotokopie

2.)- Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten (am Tag der Einreise)

3.)- aktuelles farbiges Foto (3,5 cm x 4 cm)

5.)- Internationale Gelbfieberimpfung (übersetzt ins Spanische oder Englische) – Original und Fotokopie

6.)-Polizeiliches Führungszeugnis, ausgestellt und legalisiert durch ein deutsches Landgericht oder der entsprechenden Behörde und übersetzt ins Spanische durch einen beeidigten Übersetzer. Dieses Dokument muss durch die Konsularabteilung der Botschaft oder eines der Honorarkonsulate überbeglaubigt werden (Apostille).
WICHTIG: Dieses Zeugnis darf bei Beantragung des Visums nicht älter als einen Monat sein.

Später kann ich dann so eine Art Daueraufenthaltsgenehmigung bekommen oder auch die Bolivianische Staatsbürgerschaft.
Die Wahl der doppelten Staatsbürgerschaft gibt es für mich nicht.
Jedenfalls nicht offiziell...
2010-04-25 10:26
tabeamon
Beiträge: 123
hallo, also wenn ich Dir einen Tipp geben kann (in einem anderen beitrag hatte ich schon darüber geschrieben) dann erkundige dich wenn möglich (vielleicht durch einen Familienangehörigen hier in Bolivien) was Du an Dokumenten zu dem Zeitpunkt wirklich benötigst. Es kann sein, dass Du mit einer bolivianischen Frau weniger Formulare brauchst. Eins haben wir aber hier erfahren; das deutsche, auch wenn legalisiert, Führungszeugnis reicht NICHT aus, zumindest hier in Santa Cruz nicht!! Ich musste bei Interpol ein neues beantragen (30 Bs) und Wartezeit von 15 - 20 Arbeitstagen. Auch benötigte ich Meldenachweis, Medizinisches Zertifikat, und , und ... Das schein sich hier auch ab und zu ändern, also vorher aktuell erkundigen. Leider passen die aussagen auf der Homepage der Botschaft nicht und auch die auskünfte der Botschaft sind unterschiedlich zu dem, was die Behörden hier vor Ort haben wollen!!! -- leider kann man sich darauf nicht verlassen!! Also wenn Ihr Geld, zeit und Nerven sparen wollt vorher erkundigen
2010-04-25 10:27
vsocro
Beiträge: 34
vielen Dank für deine hilfreichen Tips, ich habe die anderen Beiträge auch schon aufmerksam gelesen, sehr konstruktiv...
Ich habe auch schon festgestellt das sich die Angaben von der Botschaft und Homepage der Botschaft unterscheiden.
Ich denke das Interpol-Zeugnis kann man auch nur in bolivien beantragen, hier habe ich sowas noch nicht gehöhrt.
Auch auf dein anraten werde mein Führungszeugnis, was übrigens gerade angekommen ist, nicht extra übersetzen lassen. Mal sehen was die Botschaft noch so sagt.
2010-04-25 10:28
mariela
Beiträge: 72
eine Ursache, ich sehe den Blog hier als Hilfestellung für Leute die wenig oder noch keine Erfahrung haben.
In welche Region werdet Ihr ziehen? Vielleicht hört oder sieht man sich ja mal.
Also, wenn ich was Neues an Erfahrungen sammeln konnte, werde ich es gern weiter veröffentlichen, ansonsten ist auf meiner Hompage ja auch Einiges zu lesen.
Also bis dann
2010-05-16 16:33
icon
Home | Forum | Impressum | Kontakt
Copyright © 2013 www.latino-portal.com